Kontaktimprovisation / contact

Jeden Sonntag findet in der TRIADE von 19.30 – 21.30 Uhr eine Contact Jam statt. Live-MusikerInnen sind herzlich willkommen!

Kontakt­improvisation ist eine Tanzform, die sich aus dem Spiel zwischen Berührung und Bewegung entwickelt. Sie ist in den siebziger Jahren in den USA entstanden, entwickelt sich ständig weiter und breitet sich kontinuierlich in der ganzen Welt aus.

Die Tanzenden lassen einen gemeinsamen Kontaktpunkt um ihren Körper rollen und kommen so in einen ständigen Wechsel von Gewicht geben und nehmen. Mit spielerischer Leichtigkeit bewegen sie sich durch alle Raumebenen hindurch.

… den eigenen Bewegungs­impulsen folgen, den Bewegungen des Partners zuhören, getragen werden und tragen, Spiralen drehen, springen, fliegen, zu Boden gleiten … Flow entsteht – das Eintauchen in den Tanz und die Hingabe an den Augenblick.

Bei der Kontaktimprovisation spielt das Tasten, das Spiel mit dem Gleichgewicht und das Spüren der eigenen Bewegung eine wichtige Rolle. Gerade in unserer heutigen Zeit, in der zunehmend von einem „Schwinden der Sinne“ und einer Überbeanspruchung des visuellen Sinnes gesprochen werden kann, leistet die Kontaktimprovisation einen wichtigen Beitrag zur Wiederbelebung der „Nahsinne“.

Neugierig geworden?